Posts

Es werden Posts vom Dezember, 2015 angezeigt.

Folge uns auf facebook

Das Allerallerletzte

Bild
adams aal (a tribute to ernst jandl)
adams aal planscht
adam lacht: ja aal ja adams aal strahlt
adam mag schnaps adam pafft gras adam schwankt adam zankt adams aal bangt
platsch platsch adam jagt angst adams aal kackt bamm
adams aal war mal
adam (an adams aals grab): am arsch

Die schlafenden Felsen der Finnmark - ein Besuch an den Felszeichnungen von Alta

Bild
Wir sind in Alta, mitten in der Finnmark, der nördlichsten Provinz Norwegens. Es ist einsam hier, denn auf einem Quadratkilometer leben nur fünf Menschen. Vom Fjord her weht ein eisiger Wind über unsere Wollmützen hinweg. Hier gibt es keine Boutiquen, keine Kaffeebars und keine Hipster. Nur Natur. Rau und wild, unbarmherzig und kalt. Und Felsen, schutzlos in Wind, Sonne, Regen und Frost. Man ist weit weg von Shopping-Zentren, Mode und Kunst. Nicht aber von Kultur. Auch nicht von Geschichte. Die kleine Stadt – hier leben nur ca. 12.000 Menschen – beherbergt die größte Konzentration an Felszeichnungen in Nordeuropa.

Blogparade: Mein absurdestes Reiseerlebnis

Bild
Absurd. Grotesk. Bizarr. Eigenartig. Witzig. Strange... Für meine erste Blogparade  suche ich eure absurdesten Reiseerlebnisse!

10 Bücher ohne die ich nicht auf eine einsame Insel fahre

Bild
Letztens konnte ich nicht schlafen. Stress? Psychische Probleme? Senile Bettflucht? Die Ursachen können da vielfältig sein. Dabei herausgekommen ist jedenfalls eine Liste von zehn Büchern, ohne die ich mich nicht auf eine einsame Insel begebe. Da kann das Wasser noch so blau und der Sand noch so weiß sein.

Warum CO2 schädlich für das Klima ist

Bild
Verglichen mit den anderen wichtigen Bestandteilen der Luft ist der Anteil an Kohlenstoffdioxid (CO2) in der Erdatmosphäre verschwindend gering. Er beträgt gerade einmal 0,04 Prozent. Verglichen mit Sauerstoff (ca. 21%) und Stickstoff (ca. 78%), den Hauptbestandteilen der Luft, ist das beinahe nichts. Wie kann es sein, dass sich dieser unfassbar geringe Anteil, so schädlich auf unser Klima auswirkt?

Scheiß die Wand an, is' dat groß!

Bild
Es ist ein typischer Dezembertag im Ruhrgebiet. 12 Grad. Grau. Regen. Kein Tag eigentlich für einen Besuch auf einem Weihnachtsmarkt. Egal auf welchem. Ich stehe trotzdem auf einem und glotze befremdlich auf ein Schild. Alle Jahre wieder behauptet dieses Schild ganz dreist der Weihnachtsbaum zu dessen Füßen man es angebracht hat, sei der größte der Welt. Und ich denke mir: „Es muss doch irgendwo einen [unweihnachtliches Schimpfwort] Weihnachtsbaum geben, der größer ist als der hier!“ Mal im Ernst: In New York oder in London stehen doch bestimmt auch sehr, sehr große Weihnachtsbäume.

Mehr Freiheit wagen

Bild
Als der Kipplaster neben mir hält blicke ich in zwanzig bärtige Gesichter. Mit tiefen dunklen Augen blicken sie mich an. Die Haare vom Wind zersaust stehen die Männer auf der Ladefläche des Lasters. Zwischen ihnen ein Boot, dass die besten Tage schon hinter sich hat. Erstaunlich behende springt einer der älteren herunter und kommt auf mich zu. Alle anderen tun nichts. Kein Lachen, kein Kichern, kein Flüstern. Nicht einmal das Ziehen an einer Zigarette. Wären nicht die Krabben, die sich auf dem weißen Sand in ihrer ganz eigenen und eigenartigen Choreographie vor und zurück bewegen, man könnte meinen, die Zeit sei stehengeblieben.